AG Geschichte der
Naturwissenschaft
und Technik
>UHH >Fakultäten >MIN-Fakultät >FB Physik >Hamburger Sternwarte
>GN (Kirschner, Biologie) >Homepage Wolfschmidt (G.W.)
>AG Geschichte der Naturwissenschaft und Technik (Wolfschmidt) (GNT)
  Hilfe - Suche 

Ringvorlesung Allgemeines Vorlesungswesen (AWW)
in der Hamburger Sternwarte in Bergedorf (Nr. 60-951):

"Von den Anfängen der Astronomie zur modernen Astrophysik"

(From the early stages of astronomy to modern astrophysics)

organisiert von Gudrun Wolfschmidt

Der Große Refraktor der Hamburger Sternwarte (restauriert)
(Foto: © Gudrun Wolfschmidt)

Wintersemester 2021/22

Vortrag (3. Mittwoch im Monat) 20.00 bis 21.30 Uhr,
Hamburger Sternwarte in Bergedorf, Gojenbergsweg 112, Bibliothek

Hybrid Veranstaltung (Live und Online)

Gesamt-Programm zum Ausdrucken

Flyer FHS Events 2021


  • Im WS 2021/22 dürfen auch wieder Live Vorträge (und Fernsicht-Termine) stattfinden -
    unter Corona Hygiene Vorschriften: Hygienekonzept der Sternwarte (FHS).

    Eine Anmeldung ist nötig (max. 50 Personen live ab Okt. 2021) unter diesem Link.
    Falls die Maximalzahl der Zuhörer noch nicht erreicht ist,
    kann man sich auch vor Ort in einer Anwesenheitsliste registrieren.
    Es gilt das 3G-Zugangsmodell. Ein Mund-Nasen-Schutz ist nötig.

  • Der Vortrag kann online verfolgt werden
    (auch Fragen können gestellt werden)!

    Zoom Meeting-ID 677 2694 2899
    Kenncode: HS_@gw24 (Juli bis November 2021)

    Später werden die Vorträge auch auf Lecture2go zur Verfügung stehen.



Die 1912 fertiggestellte Hamburger Sternwarte in Bergedorf ist ein kulturhistorisches Ensemble von internationalem Rang bzgl. der architektonischen, wissenschafts- und technikhistorischen Bedeutung.
Diese Ringvorlesung präsentiert diverse Highlights der modernen astrophysikalischen Forschung; Themen wie Kometen, Sternentwicklung, Schwarze Löcher, aber auch Kulturgeschichte und historische Forschung (Johann Georg Repsold - Gründer der Hamburger Sternwarte) oder antike Sternbilder und Astronomie in Babylon und in der griechisch-römischen Antike.

Die Vortragsreihe steht im Rahmen vielfältiger Aktivitäten, u.a. Tag des Offenen Denkmals "100 Jahre Denkmalschutzgesetz für Hamburg" (Sonntag, 12. Sept. 2021 - nur online) und Beobachtungsabende ("Fernsicht"), die vom Förderverein Hamburger Sternwarte e.V., von der AG Geschichte der Naturwissenschaft und Technik der Universität Hamburg und von der Hamburger Sternwarte zusammen organisiert werden.



Samstag,
12. September 2021
Tag des Offenen Denkmals - Motto: 100 Jahre Denkmalschutzgesetz für Hamburg Denkmal digital: Virtueller 3D-Rundgangcp360pano.com) Förderverein Hamburger Sternwarte
Gudrun Wolfschmidt
15. September 2021 Schwarze Löcher -
Ein vierdimensionaler Trip
Dr.cand. Dipl.-Phys. Carsten Busch
(AG Geschichte der Naturwissenschaft
und Technik, Universität Hamburg, FHS, HCU)
6. Oktober 2021 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte) (Organisation)
20. Oktober 2021 Kometenbeobachtung in der Amateurastronomie Andre Wulff
(Förderverein Hamburger Sternwarte, FHS)
3. November 2021 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte) (Organisation)
17. November 2021 Sternentwicklung und Elementsynthese Dr. David Walker
(Förderverein Hamburger Sternwarte)
1. Dezember 2021 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte) (Organisation)
15. Dezember 2021 Johann Georg Repsold (1770-1830) - Gründer der Hamburger Sternwarte,
Zeitbestimmung und astronomische Instrumente
Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt
(GNT, Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg)
5. Januar 2022 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte) (Organisation)
19. Januar 2022 Von MUL.APIN zur griechisch-römischen Antike - Babylonische Sternbilder, Astrometrie und Zeitrechnung in Transformation Dr. Dr. Susanne Hoffmann
(Universität Jena)
2. Februar 2022 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg) (Organisation)
16. Februar 2022 Ciceros Aratea - Fundament der römischen Astronomie? Dr. Nils Nestler, M.A.
(Universität Jena)
2. März 2022 ,,FERNSICHT -
Sterne zum Greifen nah''
(max. 20 angemeldete Personen - Anmeldung nötig)
19 Uhr: Führung/Beobachtung,
Winter 2021/21
Hamburger Sternwarte - PD Dr. Matthias Hünsch (Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg, Förderverein Hamburger Sternwarte) (Organisation)



Organisation: Gudrun Wolfschmidt


Vorträge in der Hamburger Sternwarte (Förderverein)
Vorträge in der Mathematischen Gesellschaft Hamburg

Frühere Kolloquiumsvorträge / Neuere Forschungen seit 1995

Info zu Lehrveranstaltungen von Gudrun Wolfschmidt: Vorlesungen und Seminare



AG Geschichte der Naturwissenschaft und Technik GNT - Homepage Wolfschmidt - Impressum
Logo © Imagelabor Michaela Riemer
E-Mail: Gudrun Wolfschmidt
Letzte Änderung: 1. Oktober 2021.